Aschenbrödel

Eingereicht von Fam. Scherf

 

Zubehör: Ein großes Tuch (zusammengenäht aus Bettlaken), Verkleidungen für die einzelnen Spieler, Stühle, …

 

Die Spieler sitzen in einer Reihe je auf einem Stuhl. Durch das gespannte große Tuch sieht man die Spieler nicht. Das Tuch wird von zwei weiteren Helfern gehalten oder an Ständern fixiert. Der Erzähler steht neben dem Geschehen und beginnt mit der Geschichte. Immer wenn die anderen Spieler Ihren Einsatz haben (ihren Satz vortragen) stehen Sie dazu auf uns setzen sich anschließend gleich wieder auf ihren Stuhl. Dadurch sieht man im Wechsel die verschiedenen verkleideten Spieler. Wichtig ist die übertriebene oder gelangweilte Betonung der Sätze / Spieler.

 

Personen:

E = Erzähler

A = Aschenbrödel

T = Der Traumprinz

F = Die Fee

G = Die zwei hässlichen Geschwister

 

 

E: Ich bin der Erzähler

T: Ich bin der Prinz Eurer Träume

G: Wir sind die hässlichen Schwestern

A: Ich bin Aschenbrödel

F: Ich bin die gütige Fee

Alle: WIR SIND DER VORHANG

E: Es war einmal in einem Land ein Prinz, genannt der Prinz unserer Träume.

T: Ich bin der Prinz Eurer Träume.

E: und in seinem Land lebten auch zwei hässliche Geschwister

G: Wir sind die hässlichen Geschwister.

E: und die Schwester der hässlichen Geschwister, Aschenbrödel.

A: Ich bin Aschenbrödel.

G: Wir sind so froh, wir dürfen zum Ball.

A: Ich bin so traurig, ich darf nicht zum Ball.

G: Aschenbrödel, bringe uns unsere Festkleidung..

A: OK

G: Aschenbrödel, bringe uns unsere Tanzschuhe.

A: OK

G: Aschenbrödel, bringe uns unsere falschen Zähne.

A: OK

G: Wir sind so froh, wir werden mit dem Prinz unserer Träume tanzen.

A: OK

G: Aschenbrödel, bleibe hier und putze das Haus.

A: OK

E: Ein bisschen später.

A: Ich bin so traurig

F: Sei nicht traurig, ich bin die gütige Fee.

A: Oh, ich erschrak.

F: Warum bist du denn so traurig?

A: Ich darf nicht zum Ball.

F: Oh, darfst du wohl.

A: Darf ich nicht.

F: Darfst du wohl.

A: Ich darf nicht.

F: Du darfst wohl.

A: OK

F: Erst ein schönes Kleid – PING
 

A: OK
 

F: und goldene Schuhe – PING

A: Danke, ich bin so froh.

F: Jetzt bringe ich Dich zum Ball, aber um Mitternacht musst Du zurück sein.

A: OK

T: Ich bin der Prinz Eurer Träume und ich bin so schön.

A: Du bist so schön.

T: Weis ich, und ich möchte mit dir tanzen.

A: OK

G: Wir sind so eifersüchtig.

A: Ich bin so froh.

T: Ich bin so schön.

F: Ich bin die gütige Fee – Entschuldigung

E: Der Prinz ihrer Träume hielt vor ihrem Haus, und er war so schön.

T: Ich bin so schön.

G: Er sind so schön.

T: Weiß ich. Sie sind hässlich

A: Weiß ich.

T: Ich habe einen goldenen Schuh dabei. Probieren sie ihn mal!

G: Er passt.

T: Nein, er passt nicht.

G: Er passt wohl.

T: Nein er passt nicht.

G: OK

T: Probierst du ihn mal an?

A: OK

 

T: Er passt!!

A: Ich bin so froh.

T: Ich bin so schön. Ich werde dich heiraten!

A: OK

G: Wir sind eifersüchtig.

T: Ich bin so schön.

A: Ich bin so froh.

F: Ich bin die gütige Fee.

ALLE (außer der Fee): WISSEN WIR!

E: Sie lebten noch lang und bekamen viele Kinder

A: OK