So und heute mal ein Gedicht das mir per Mail zugesand wurde und ich finde auch unbedingt hierher gehört 🙂
Danke dem verfasser und der erlaubnis es hier eintragen zu dürfen.
 
Immer wieder möchte ich in deine Augen blicken
fühlend, liebend
berauscht vom funkelnden Liebevoll
denn die Art, wie du mich ansiehst
raubt mir den Verstand

Immer wieder möchte ich deine zärtlichen Lippen berühren
umschmeichelnd, gefühlstaumelnd
erfasst von samtweicher Süße
denn die Art ,wie du mich küsst
streichelt tiefes Glück

Immer wieder möchte ich deine Hände spüren
wohltuend, vielversprechend
betört von prickelndem Genuss
denn die Art , wie du mich hälst
lässt mich nie wieder los

Nie wieder möchte ich deine Worte missen
flüsternd, unverwechselbar
versinken im Meer deiner Gedanken
denn die Art , wie du mich liebst
ist mit Gedichten nicht zu beschreiben