Arme umschlingen- küssende Lippen.
Erliege der Gier- will von Dir nippen.
Liegen, lieben- ganz nah bei Dir sein.
Berührend, verführend – kein nein.

Hoch schwebend – doch versinken.
Verdursten von Hitze – an Dir ertrinken.
Sinnlos umgarnen – Sinnen verfallend.
Melodienklänge – fest an Dich krallend.

Sanft, ungestüm – Heftig und wild.
Verrückt oder ein Wahnsinnsbild?
Erschöpft daliegend an Deiner Brust.
Funkenflug – im Angesicht der Lust.

 
Sanft sich der Kuss auf Lippen legt,
Streichelspur sich langsam bewegt.
Küssend um Dich nur zu schmecken,
Heisse Haut kosend weiter bedecken.

Hände wandern ruhelos hin und her,
das Verlangen steigern, immer mehr.
Sich vor Verlangen fast überschlagen,
leise flüsternd an den anderen nagen.

Körper die sich wild umschlingen,
schmiegend, zitternd, sich umringen.
Immer mehr ineinander vergraben,
reizend, fordernd, voneinander laben.

Gedankenkreise die sich wild drehen,
bebend miteinander dann untergehen.
Kuschelnd dann nur noch spüren,
Gedankenleere- nach dem Verführen.

© bei Mir