Es war mal wieder einer dieser tage als mein Freund und ich über meine vorliebe sprachen eine Hure zu seien und wir eigentlich nen neues Huren Event planen wollten, da machte er mir den Vorschlag wieso ich nicht einfach mal statt eines geplanten Events nicht mich mal einfach auf den Strich begebe oder an nen Bahnsteig oder so stelle und einfach mal schaue wie mir das gefallen würde, wenn die Freier nicht über Anzeigen die wir machen ausgesucht würden.
Anfangs dachte ich mir, der hat doch nen Knall und ich sagte nein Danke, so was is denk ich nichts für mich, mich da irgendwo hinzustellen und zu warten das mich irgendwelche Freier ansprechen die nicht mindestens einer von uns beiden schon mal per Internet ausgesucht haben. Einige Tage später ich wollte mit dem Zug von Solingen nach Düsseldorf um nen Swingerclub zu besuchen indem ich Öfters mal war trug ich nen knappes Outfit, ich trug Netzstrümpfen Hig-Heels, nen weißen durchsichtigen String und nen durchsichtiges Weißes Top, dazu nen Schwarzen Jeans Mini mit Fransen und ne Bluse die bis zur Mitte offen war, alles in allem nen gewagtes Outfit, aber für den Swingerclub in Düsseldorf genau richtig.
Am Bahnhof angenommen ging ich auf Gleis 10, von dort fährt die S-Bahn nach Düsseldof Flughafen über Bilk, angekommen am Bahnsteig, ich ging gerade die letzte Stufe hoch, sah ich das der Zug abfuhr, ich verfluchte mal wieder die SWS weil der Bus mal wieder so bescheuert ankam das der Zig mal wieder wie schon öfters vor der Nase weg war, ich setzt mich auf die Bank und langweilte mich etwas, sah aber die ganze zeit nen Mädel hin und her laufen über den Bahnsteig die Klamottenmässig mir sehr ähnlich war und auch vom Gesicht und Körper her war sie mir recht ähnlich, nach einer weile sah ich wie sie nen Älterer Mann so um die 50 ansprach und wie er ihr irgendwas zusteckte und die beiden verschwanden in nen Wartehäuschen für gut 10 Minuten, wonach dann der Ältere Mann wieder heraus kam und an mir vorbei ging und grinste. Ich dachte mir nur, ach mal wieder jemand sich Drogen gekauft. Nach einer weile kam auch das Mädel wieder raus und lief schnell an mir Vorbei und fluchte hoffentlich is das Scheiß klo offen heute, da sagte ich mir, ja das kenn ich, am Bahnhof nen offenes Klo is selten, aber dank MC Donalds im Bahnhof gabs da ja auch noch Klos dachte ich mir. Kurz nachdem sie weg war, kam ein anderer Mann die Stufen hoch, schaute sich Nervös um und sprach mich dann an und meinte, Bist Du Melanie, ich sagte erstmal nix sondern schüttelte nur leicht mit dem Kopf, worauf er sagte, biste ne Freundin von ihr, war doch hier mit ihr Verabredet und DU trägst so nen Outfit wie abgemacht, ich sagte daraufhin ach das Mädel meinst Du, er meinte ja, zog aus seiner Hemdtasche nen 50er und reichte ihn mir und meinte, wie abgemacht, nen Quickie 50 Euro, da der Mann Optisch nicht schlecht war dachte ich mir, na komm, einen machste mal aus Spaß und ging mit dem Mann in das Wartehäuschen, er öffnete sofort seine Hose, und meinte, aber anblasen tuste doch auch oder? Während er das sagte holte er nen Kondom aus der Hemdtasche, ich ging vor ihm auf die Knie und küsste erstmal Zärtlich seine Eichel und streichelte sanft über seine Hoden, was ihm wie sein Stöhnen zeigte wohl gefallen hatte, ich spielte nun mit meiner Zungenspitze an seiner Eichel und lies meine Zunge recht schnell mit etwas druck erst um seine Eichel und dann über den schlitz Züngeln und fing dabei an seinen Schwanz mit der Hand zu Massieren, was er sehr genoss, kurz darauf nahm ich seinen ganzen Schwanz in den Mund und saugte an ihm und bewegte meinen Mund immer wieder schön langsam und auch manchmal schnell an seinem Schwanz vor und zurück. Nach einer ganzen weile, gut 5 Minuten forderte er mich auf mich umzudrehen und auf die Bank im Wartehaus aufzustützen, während ich dies auch tat zog er sich das Kondom über, sofort als er fertig war, schob er meinen Mini hoch, den String auf seite, Spuckte einmal aufs Kondom und verrieb seine Spucke und drang dann ganz sanft und langsam in mich ein, was ich mit einem leisen Stöhnen quittierte, als er dann ganz tief in mir war gab er mir einen Klaps auf den Po und fing an zuzu Stoßen, erst ganz langsam und nur kurze Stöße in meine Muschi und dann wurd er immer schneller und fordernder, er spielte dabei mit seiner Hand an meinem Kitzler und zwirbelte auch mit den Finger diesen schneller als er anfing fester zuzustoßen, ich stöhnte auf da es mir wirklich spaß machte was er da so mit mir tat, er Fickte mich dann ziemlich schnell und Heftig und kam mit einem leisen Schrei, klapste mir noch mal auf den Arsch, zog seinen Schwanz aus mir, sich das Kondom ab, schmiss es in den Müllbehälter der dort hing, Zog seien Hose hoch und Verschwand, als auch ich aus dem Wartehaus herauskam stand aufeinmal das Mädel da, ihren Namen kannte ich ja schon, sie fuhr mich dann etwas mit wütendem Tonfall an das dies hier ihr Bahnsteig seie und ihre Freier und ich mir doch woanders eigene suchen sollte. Ich erklärte ihr daraufhin wie es dazu kam und sie fing an zu lachen und meinte nur, Mensch Mädel, Du hast nen Knall aber gefällt mir, wir unterhielten uns eine weile bis 3 Südländer kamen und Melanie meinte, Arbeit für mich, war nett das Gespräch, ich Nickte und wollte eigentlich gehen als einer der drei zu Melanie sagte, hey haste Verstärkung dabei heute, is ja geil, Melanie wollte eigentlich das ganze aufklären und nein sagen, doch ich grinste sie an und sie verstand sofort und sagte, ja hab heut mal ne neue dabei. Es kamen ein paar leute da der nächste Zug wohl kommen würde, wir 5 gingen schon mal ins Wartehäuschen und warteten bis der Zug kam und der Bahnsteig wieder geleert war, während dem warten wurde abgemacht Blasen und Ficken 150 Euro pro Person und die 3 gaben jeder von uns beiden 150Euro, die 3 ließen auch ohne groß wartens sofort ihre Hosen Runter, 2 setzten sich auf die Bank Melanie und ich beugten uns über ihre schösse und bliesen je einem einen, während der dritte sich dabei hinter mich stellte, mir den String runter riss und hart in meine Muschi stieß und ziemlich schnell und brutal zustieß was schon weh tat aber ich konnt ja nicht schreien da ja einem anderem einen blies. Ich hörte kurz mit dem Blasen auf und gab zu verstehen, kein Gummi, kein Fick woraufhin der Typ seinen Schwanz rauszog sich nen Kondom aus der Jacke nahm, auspackte sich über zog, mir auf den Arsch haute und sagte, schon OK Baby, hatte ich vergessen, ich beugte mich somit wieder über den Schwanz vor mir und fing an ihn wieder richtig tief zu blasen und spürte sogleich wieder wie der hinter mir seinen Schwanz nun noch härter reinrammte und mich schnell und hart fickte und auch sehr schnell kam, auch der Typ dem ich einen Blies kam fast zur selben Zeit, der Typ von Melanie noch nicht und er sagte zu Melanie nun sie solle ihn Reiten, sie nahm ein Kondom das er ihr hinhielt, streifte es über seinen Schwanz und setzte sich Rücklings auf ihn und fing an ihn zu reiten, ich schaute es mir eine weile an und genoss diesen Anblick da sie ihn mit schnellen aber kurzen Ritt Bewegungen ritt, als einer der anderen Beiden, der, der in meinem Mund kam mich auf die Bank setzte, meine Beine Spreizte sein Schwanz war wieder hart und steif weil ihm wahrscheinlich der Anblick von Melanies Ritt auf seinem Kumpel wieder scharf machte, er zog sich ein Kondom über und kam vor mir auf die Knie und drang so in meine sehr Nasse Muschi ein und Fickte mich schnell und hart während ich vor Geilheit aufstöhnte. Als die beiden gekommen waren, zogen sich alle 3 wieder die Hosen an und verschwanden.
Nach einer Weile kam dann ein Jüngerer so um die 20 an und Melanie bat mich das ich ihn doch übernehmen solle, da sie noch mal aufs Klo müsse, ich übernahm natürlich gerne.
Er setzte sich auf die Bank, öffnete seine Hose und lies seinen Schwanz raus, er sagte 50 fürn Fick wars oder? Ich sagte ja, er zog aus der Jackentasche nen Gesundheitszeugnis und sagte, hier geht’s auch ohne Gummi für 100, ich grinste einfach nur und setzte mich einfach rittlings auf seinen Schoß, er fasste mir von hinten an die Brüste , die er schön feste knetete und solange an ihnen spielte bis ich mich schneller mit seinem Schwanz in meiner Lustgrotte bewegte. Ich war heiß und zwar so richtig heiss und ich fand es geil, die Situation war so geil für mich das ich mir selbst während ich auf ihm Ritt einen Orgasmus verschaffte indem ich schön meinen Kitzler massierte und ab und an an meinen Nippeln zog und an ihnen zwirbelte, ich kam Heftig und keuchte vor Geilheit und das schien dem Freier zu gefallen denn er atmete sehr schwer und feuerte mich richtig an, ich Ritt ihn weiter ziemlich Wild bis ich wieder kurz vorm Kommen war und den Schwanz in meiner Muschi hart immer wieder rein und raus pflockte mit meinen Ritt Bewegungen, bis ich von dem heissen Jüngling von um die zwanzig mit beiden Händen fest an meinen Becken festgehalten wurde und mich nicht mehr bewegen konnte und ich spürte wie es ihm gewaltig in mir kam und er mir seinen ganzen Saft in die Muschi spritzte, als er nicht mehr pumpte in mir lies er mein Becken los und ich glitt von ihm Runter, ging vor ihm zwischen seinen Beinen auf die Knie und beugte meinen Kopf in seinen Schoss und Leckte genüsslich seinen Schwanz sauber und lutschte ihn noch kurz. Danach Kassierte ich das Geld und er zog sich an und ging seiner Wege. Melanie stand schon draußen und kam nun herein und meinte nur, den haste aber mal geil gefickt. Melanie und ich blieben noch was sitzen und unterhielten uns ne ganze weile. Den Swingerclub gab ich nun auf als Ziel und bleib mit Melanie den ganzen Abend auf dem Bahnsteig. Melanie erzählte mir wieso sie auf den Strich ging, das sie so das Geld verdiene um ihre kleine Tochter vernünftig ernähren zu können und ihr nen gutes Leben bieten zu können und was nen Arsch ihr Ex war der sich einfach dadurch tat als sie Schwanger war, was sie erst in die Notlage brachte als Hure ihr Geld zu verdienen, was sie aber nicht bereue da ihre Tochter es wert wäre und manchmal auch ja richtig spaß machte, was ich zugeben muss das es spaß macht. Deshalb sag ich mal hier, Respekt denen gegenüber die ihr Geld mit Prostitution verdienen müssen um ihre Familie zu ernähren, denn hinter einer Hure steckt auch oft ein Wundervoller Mensch. Melanie und ich sind seither sehr gute Freundinnen und unternehmen öfters mal was Privat aber auch so was zusammen und ich bin sogar Patentante ihrer Tochter geworden bei der Taufe der kleinen.

Lieben Gruß und Heissen Kuss
Eure Schloddi