Es war mal wieder eine dieser langweiligen feiern bei einem Freund(Rainer) meines Vaters, zudem die ganze Familie mit musste, nichts gegen den Freund meines Vaters, auch nichts gegen seine Frau und seinen Sohn, aber gute Feiern konnten die wirklich nicht machen, da lief eher Schlager und übermäßig viel Oberflächliches gerede.
Irgendwann gegen 23 Uhr war es das die Getränke zur neige gingen in der Wohnung und der Sohn des Hauses(Olaf) wollte in den Keller Nachschub holen, ich bot mich an zu helfen da ich mal ne weile ruhe vor dieser Schrecklichen Schlagermusik haben wollte, nichts gegen Schlager, es gibt auch guten, aber guter war das beileibe nicht.
Wir unterhielten uns und Flirteten schon den halben Abend ab und zu und taten dies im Treppenhaus auf dem Weg zum Keller auch sehr angeregt und Olaf machte mir ständig Komplimente wegen meinem Aussehen und wie gut mir doch der kurze Rock und die Bluse dazu stehen würde und ich nen süßen Knackpo im Rock hätte. Im Keller angekommen bemerkte ich wie er doch ne recht ansehnliche Beule in der Hose hatte und konnt es mir nicht verkneifen ihn damit aufzuziehen was ich da so sah.
Wir machten nen paar Witze die auch bisl versauter waren und als ich mich dann nach nem Karton Wein bückte stand er aufeinmal hinter mir um aus dem Regal unterm dem auch der Wein stand nen Karton Feiglinge zu holen, dabei berührte sein Becken meinen Po und ich spürte wie seine beule doch noch weiter anwuchs. Er meinte nur, Mist nu kann ich nicht sofort wieder rauf, das würd ja jeder mitbekommen das er ne Latte hätte, ich lachte und machte nen Scherz und sagte, ach komm leg Hand an dann is die wieder weg und lachte.
Olaf öffnete zu meinem erschrecken tatsächlich seine Hose und holte seinen Schwanz raus und fing an sich einen zu Wichen und meinte zu mir, komm Bück dich mal das ich mir deinen Knackarsch dabei anschauen kann. Ich hatte Natürlich da es mich erregte ne bessere Idee und ging vor ihm auf die Knie und fing an ihm einen zu Blasen, was ihm sehr zu gefallen schien, was ich an seinen Lauten bemerkte die er aufeinmal von sich gab als er in meinem Mund war und meine Lippen seinen Schwanz auf und ab glitten, es dauerte auch nicht lange da kam er in meinem Mund und ich genoss sein Sperma auf der Zunge und Schluckte es auch genüsslich herunter. Er versteckte seinen Schwanz schnell wieder in der Hose und machte sie wieder zu und meinte nur, wow, das is also das Gefühl was man beim Blasen hat und ich begriff das ich wohl die erste war die ihm einen Blies. Aufeinmal hörten wir schritte in den Raum hinein kommen, Rainer kam herein drehte er sich zu uns herum und sah uns doch einwenig böse an als er merkte das da noch was Sperma an meinem Mund war.
„Hast du mit ihm geschlafen“, fragte er etwas Ärgerlich und ich lächelte leicht.
Nein, sagte ich Wahrheitsgemäß zu ihm und ich sah wie er mich schief anschaute, „Lügt nicht, sagte er zu uns und immer noch in diesem harten Tonfall und ich spürte wie seine Art mich anmachte und meine Muschi anfing heiß zu werden. Olaf meinte daraufhin nur auch das wir keinen Sex gehabt hätten, worauf Rainer nur meinte und was is das da am Mund? Ich sagte ihm, wir haben nicht miteinander geschlafen, ich hab ihm nur einen geblasen.
Olaf musste daraufhin lachen, aber verkniff sich schnell wieder das lachen, immerhin stand da sein Vater und der war recht Wütend. Rainer meinte nur, „was dein Vater da wohl nachher zu sagen wird, wenn ich dem das Erzählen muss.“ Jedoch bemerkte ich das sowohl Olaf der wieder eine Beule in der Hose hatte, auch Rainers Hose eine beule abzeichnete. Da ich gerade erst Stubenarrest hinter mir hatte und keinen neuen wollte, was ich bekommen hätte, wenn Rainer meinem Vater was erzählen würde, fasste ich nen Notfallplan, da ich ja die Blicke von Rainer immer bemerkte wenn wir im Sommer Schwimmen gingen und auch diesen Abend auf der Feier merkte ich seine Blicke auf meinen Po, wusste ich ja das er etwas scharf auf mich war, somit drehte ich mich etwas seitlich um, hob meinen Rock etwas an und beugte mich leicht nach vorn und sagte dazu nur, „du bist doch schon lange scharf auf den Arsch oder, wie wäre es du und dein Sohn nen Quickie jetzt und dafür schweigst Du.“
Ich hatte gewusst das Rainer mir nicht widerstehen konnte, zumal er eh Scharf auf mich war und da er auch noch leicht Betrunken war und dazu erregt. Auch hatte Werner Olaf schien nicht abgeneigt gewesen zu seien, noch mal kommen zu können. Beide ließen ihre scheu vergessen und die scham gemeinsam mit mir Spaß zu haben. Gott war das geil die beiden gleichzeitig in mir zu spüren wie sie mich wild ran nahmen und es mir gut und heftig besorgten.
Rainer war wirklich eine Überraschung für mich, den er wollte alles versuchen und machen.
Ich lies es ihn gerne machen, ich freute mich einen so erfahrenen zu spüren der mir in den Arsch fickte während ich seinem Sohn erneut einen blies.
Es war so tierisch geil meinen ihn zu blasen und seinen Vater in meinem Arsch zu spüren. Sie tobten sich Regelrecht in mir aus und ich stöhnte vor Lust und Geilheit immer wieder laut auf.
Die beiden machten mich wirklich fertig, so richtig heftig fertig in so kurzer Zeit, Rainer zog irgendwann Keuchend und Schwer Atmend seinen Schwanz aus meinem Arsch und stellte sich neben Olaf und als sie beide dann auf meinem Gesicht abspritzten und ich sie so nebeneinander stehend sah und sie es mir gaben, Fingerte ich mich schnell und heftig und ich kam als ihre Sperma mir in das Gesicht schoss und mich herrlich geil besudelte. Der Orgasmus den ich bekam war super schön.
Sie sagten nichts mehr zu mir als sie sich anzogen und ich grinste nur noch die ganze Zeit in mich hinein.
Wir 3 nahmen dann jeder genug Getränke und gingen wieder hoch zur Wohnung, Rainers Frau fragte nur was denn da solange gedauert hätte und Rainer sagte ihr nur das Olaf und er mir nur den neuen Roller von Olaf zeigten, da ich mir auch einen zulegen wollte. Sie glaubte es Natürlich und die Feier ging normal weiter. Olaf und ich unterhielten uns dann noch ne weile, bevor mein Vater kam und meinte, das Mom heim wolle, somit holte er noch meine anderen Geschwister und wir fuhren heim.

Ich hoffe das euch auch diesesmal wieder das Lesen eine freude bereitet hat und das ihr es genossen habt.
Später gibts auch nochmal mehr von…
Lieben Gruß und Heissen Kuss
Eure Schloddi